Die Schlagzeile

Ausgabe 1:

 

Vermisst: – Ditziput sucht

 

Nachdem die Spülmaschine des Bistros  am Samstag aufgebaut wurde, war sie heute, am ersten Tag des Ditziputs plötzlich verschwunden. Nach verzweifelter Suche stand sie ein paar Stunden glücklicherweise wie von Zauberhand wieder an ihrem gewohnten Platz. „Die Schlagzeile“ hat von Anfang an das Geschehen mitverfolgt und dokumentiert. Nachdem die Maschine nun wieder da ist, waren wir beim Bistro, um die Gründe für ihr Verschwinden herauszufinden. Bistro-Mitarbeiter Julian hat uns darüber bereitwillig Auskunft gegeben:

Ist es so schlimm bei euch, dass die Spülmaschine weggelaufen ist?
Die Frage ist ja, ob sie weggelaufen ist. Ich bin der Überzeugung, dass sie nicht von alleine weggelaufen ist. Aber alles in allem, ja, es ist so schon schlimm hier.

Wie habt ihr sie wieder hergelockt?
Wir hatten ganz viel dreckiges Geschirr und dann kam sie von alleine.

Gerüchte besagen, Thomas hätte die Spülmaschine verschluckt. Was sagt ihr dazu?
Das ist wohl der Grund, dass sie weg war.

Was wohl der wahre Grund ist, werden wir wohl nie erfahren. Falls es irgendwelche Zeugen gibt, können diese sich gerne in der Redaktion der Zeitung melden.

 

 

Hä, wer bist du denn? – Ein Interview mit Tristan

 

Wieso bist du ins Ditziput gekommen?
Tristan: Mir liegen Kinder am Herzen!

Woher hattest du die Idee gehabt ins Ditziput zu kommen?
Tristan: Ich habe es im Ditzinger Anzeiger gelesen.

Was findest du am Ditziput am tollsten?
Tristan: Ich finde die Mitarbeiter und Kinder am besten!

Wer ist dein Lieblings Kollege?
Tristan: Ich habe keinen Lieblings Kollegen!

Was für ein Job magst du am liebsten?
Tristan: Ich mag die Bäckerei am liebsten.

 

 

Ein Interview mit Abel – Über Ditziput und die ungarische Spielstadt

 

Wie schmeckt dir das Essen?
Sehr gut!

Was ist dein lieblings Essen?
Die Kekse vom Teehaus!

Magst du Ditziput?
Ja Natürlich! Aber das Problem ist ich spreche kein Deutsch.

Warum wolltet ihr ins Ditziput?
Das ist eine neue Herausforderung für uns.

Wie findest du die Kinder hier?
Die Kinder hier sind sehr freundlich.

Was ist der größte Unterschied zwischen Ditziput und der Ungarischen Spielstadt?
In Deutschland ist viel mehr los.

 

 

Mein erster Tag in Ditziput – Ein neues Kind berichtet

 

Wir haben auf den Bus gewartet, der sogar pünktlich kam. Manche mussten stehen, aber ich konnte sitzen. Als wir angekommen waren, sind wir zu aller erst in die Halle gegangen. Von außen sah Ditziput schon cool aus, deswegen war ich gespannt, wie es innen aussah. In der Halle haben wir zuerst unsere Ausweise und Geld bekommen, und haben uns zu unseren Gruppen gestellt. Tristan und Thomas haben uns begrüßt und uns über Ditziput informiert. Danach ging es endlich rein in Ditziput. Es sah aus wie ich es mir vorgestellt hatte, wie eine richtige Stadt. Dann sind wir nochmal in kurz  die Halle gegangen und haben das Klatschritual mit Tristan geübt. Das fand ich sehr lustig. Anschließend sind wir zu unseren Gruppenplätzen gegangen, wo wir uns Arbeitsplätze ausgesucht haben. Ich bin zur Zeitung gegangen, wo ich immer noch arbeite. Es gefällt mir sehr gut. Jetzt bin ich gespannt, was heute alles noch so passiert.

 

Skandal: Klimasünder am Werk – Holzwerkstatt verschmutzt Wiese

 

Die Holzwerkstat hat Holzspähen auf den Boden gekippt und als wir das herausgefunden haben wollten sie es auch noch verstecken! Das ist aber keine Nachhaltigkeit. Umweltschutz muss man umsetzen und nicht aussitzen.

 

Kuchendiskriminierung – Was ist da los im Bistro?

 

Am Montag Mittag erreichten schockierende Nachrichten unsere Redaktion. Laut eines Informanten wird der Kuchenverkauf an den Elterngarten bevorzugt. Nur eine einzige Kuchensorte wird an die Ditziputkinder verkauft. Tests unserer Redaktion haben aber bewiesen, dass das Bistro trotzdem verschiedene Kuchensorten an unsere Tester verkauft hat. Danke für den Kuchen Bistro!

 

Der Bachelor 2019 – Wen heiratet Robin?

 

Alte Ditziputhasen erinnern sich noch an die größte Hochzeit des letzten Jahres von Ditziputs allseits bekannten Bachelor Robin und der Überraschungsbraut Arne. Ditziput war schockiert, denn eigentlich war Robin bereits einer anderen versprochen. So stellt sich die Frage, wer die glückliche Braut wohl in diesem Jahr  wird. Wir haben einmal in Ditziput und den Bachelor direkt geragt.

Warum heiratest du jedes Jahr ?
Ich finde meine nächste Liebe jedes Jahr neu.

Kannst du die so viele Scheidungen  leisten?
Ja

Wen heiratest du dieses Jahr?
Das ist geheim.

Warum machst du ein Geheimnis daraus?
Das es spannender ist.

Wenn du drei Rosen hättest ,wem würdest du eine  geben?
Uros, Laura und Simone.

 

Post von Joris

 

Ob OCE Bar Bewirtungs-Betrüger, Holz Proleten oder Spielcasinoclanchaoten. Ditziput dürstet es nach Veränderung von unten. Doch werden Wahlen wirklich wirken? Wahrscheinlich weniger. Bürgermeister und Gemeinderat müssen unabhängig bleiben von sowohl dem perfiden Druck des Proletariats wie auch vom omnipräsent obsoleten Obrigkeitsgefühl der Eliten. Untertanen unterliegen unnötigen Utopien von kostenlosen Eiskaba, Steuererleichterung und doppelter Übernachtung. Freie fordern Befreiung. Von kleinen Eiskaba Gläsern, langen Essensschlangen und Macarena Terror.
Ihr Joris

 

Neues aus dem Hexenkessel – Gerüchte heiß und fettig

 

-Thomas hat die Spülmaschine aus dem Bistro verschluckt.

-Die Holzwerkstatt bekommt nichts auf die Reihe.

-Oli hat schonmal Geld von der Bank gestohlen.

-Roger hat sich als Kind verkleidet und ist unter uns.

-Thomas hat das Besteck aufgegessen.

-Leonie arbeitet beim TV.

-Tristan ist der kleine Bruder von Roger.

-Das TV kopiert die Themen der Zeitung.

-Tristan heißt eigentlich Tristen

-Joris ist eigentlich MC Bruddaal

-Leonie und Larissa (Lali) sind schwanger.

-Urosz zieht Kinder im Casino ab.

-Oli hat keine Lust auf Arbeiten.

-Robin flörtet mit jedem zweitem Mädchen.

-Roger ist heimlicher Betreuer. (aber wer?)

-Benni probiert alle Eiskabas bevor er sie an

-Kinder/Betreuer verkauft.

-Sarah von Körperkunst hat einen Dirodrucker daheim und deshalb hat sie so viel Geld.

-Katrin ist Faul.

-Katrin ist in Robin verliebt.

-Bianca badet in Eiskaba.

 

Ausgabe 2:

 

Mehldisaster: – Umweltverschmutzung durch Pizzeria

 

Wir haben einen weiteren Umweltskandal aufgedeckt. Dieses mal verursacht durch die Pizzeria .Viele von euch denken sich jetzt das stimmt gar nicht aber wir haben Beweise (Siehe Foto). Wir haben ein Interview mit Anne gemacht und folgendes herausgekriegt: Sie hat gesagt das ein Sturm aufkam und die Schüssel umblies. Wir fragen uns aber immer noch wie die Öl Tropfen dahin kamen und was das für ein Sturm war, denn wir haben keinen erlebt. Die Pizza essen wir aber trotzdem noch gerne.

 

 

Ukulelenterror – Kerria nervt die Redaktion

 

Am Mittwoch dem 31.7.2019 fing Kerria an Ukulele zu spielen, seit dem  Quälte sie die Redaktion unaufhörlich. Ihre Ausrede : „Diana ist Schuld. Sie hat mir die Ukulele gegeben“

Wir haben denjenigen befragt, der am meisten unter Kerria leiden muss. Jo vom Internet teilt sich das Büro mit der Redaktion. Er fühle sich durch die Musik in seiner Arbeitsmoral beschränkt, gestand er im Interview. Kerrias Terror beeinträchtige ihn seelisch. Die Erinnerungen würden ihn sicher noch lange nach Ditziput heimsuchen, stellte er deprimiert fest.

Auf die Frage was sie sich dabei gedacht habe Kerria eine Ukulele zu geben, antwortete Diana:
„Ich wollte das Kerria ein kostenloses Konzert gibt und ich wollte einen Eiskaba umsonst.“

 Wie wird das ausgehen?  Vielleicht wird die Zeitung nie wieder so sein wie sie mal wahr ?

Warnung!!!
Kerria ist auch ohne Ukulele nervtötend

 

Ditziput in Zahlen – Wir haben nachgezählt

Das Teehaus verkauft am Tag durchschnittlich 30 Tees und 180 Snacks.
Die OCE-Bar verkauft im Durchschnitt täglich 200 Eiskaba und 100 Cocktails.
Mahlzeit 1 verkauft ungefähr 30 Mahlzeiten täglich.
Mahlzeit 2 verkauft 40-50 Essen pro Tag.
Die Pizzeria verkauft 150 ganze Portionen (=halbe Pizzen) an einem Tag.
Die Mensa/WKD verkaufen 80-100 Marken täglich.
Das Bistro verkauft pro Tag 20-25 Muffins und Kuchen

 

Der neue Bürgermeister im Gespräch – Ein Interview mit Vincent

 

Was willst du verändern?

Eine Übernachtung+ Nachtwanderung und noch anderes.

Warum hast du dich aufstellen lassen?

Weil ich was verändern will.

Hast du dir schon gedacht dass du Bürgermeister wirst?

Nicht wirklich

Wie oft warst du schon dabei?

5 Mal

Welche Kenntnisse hast du schon in der Politik?

Nicht viele

Herzlichen Glückwunsch zur
Wahl Vincent

 

 

Was macht ihr da ? – Wir berichten über Kinderarbeitendesklavenwerkstätte

 

Arbeitsamt:

 

Wie findet ihr den Job?

Er ist gut und chillig.

Macht er Spaß?

Ja, sehr sogar.

Gibt es Abwechslung?

Ja.

 

Plastic Toys:

 

Was macht ihr hier?

Bilderrahmen mit Figuren verschönern und dann anmalen.

 Für wie viel Diros verkauft ihr die Bilderrahmen?

Unterschiedlich.

 

Casino:

 

Zockt ihr vielen Kindern das Geld aus der Tasche?

Ja.

Welche Spiele bietet ihr an?

Black Jack, Münzenwerfen, Roulett, Kofferpacken, Turm.

Was war euer größter Geldverlust?

10 Diros.

 

Die Arbeit bei der Zeitung – Ein kleiner Einblick in die Arbeit der Redaktion

 

Am Anfang besprechen wir was wir machen und dann geht es los. Zuerst Interviewen wir Leute und dann Tippen wir alles auf den Computer. Das geht alles auf einen Stick und das wiederum das wird am Schluss bearbeitet und dann wird die Zeitung ausgedruckten. Die Themen sind übrigens von den Kindern und ich mag die Zeitung ihr solltet unbedingt hier her kommen.

 

Auslandsreport – Zu Besuch bei der Abfallverwertung Ludwigsburg

 

Am Dienstag dem 30.7. 2019 gab es den ersten Ausflug des Jahres zur AVL (Abfallverwertung Ludwigsburg). Wir sind mit dem Linienbus über Hirschlanden zum Ditzinger Bahnhof gefahren, allerdings hatte Joris den Schlüssel für den Getränkewagen mitgenommen und niemand im Ditziput konnte aus dem Wagen Wasser oder Apfelschorle herausnehmen. Also musste Julian mit dem Auto zum Ditzinger Bahnhof fahren und den Schlüssel holen. Nach all diesem Stress fuhren wir mit der Bahn weiter. Wir sind ausgestiegen und durch die Stadt Leonberg gelaufen bis aufs Feld an einem Steinbruch vorbei und weiter zur AVL. Dort wurden uns Container von innen gezeigt. Wir haben vor dem Bürocontainer gevespert und sind anschließend zurück zum Bahnhof gelaufen, in die Bahn gestiegen und zurück zum Ditzinger Bahnhof  gefahren. Dort sind wir wieder zum Bus gelaufen und dann gings wieder zurück nach Ditziput . Der Ausflug war gut. Ich fand es cool das wir in manche Container von oben reinsehen durften. Meistens waren diese randvoll.

 

 

Die erste Sitzung des Gemeinderats – Wir waren dabei

 

Der Gemeinderat und der Bürgermeister schwören die Macht nicht zu mistbrauchen. Nächste Woche kommt der Bürgermeister von Ditzingen zusammen mit dem Gemeinderat von Ditzingen zum Öffentlichkeitstag. Vielleicht wird es eine Nachtwanderung mit erschrecken geben.

Hochzeit:

-10 Diro kleine mit 10 Gästen
-20 Diro eine mittlere mit 15 Gäste
-50-90 Diro eine große mit 30 Gäste

Der Gemeinderat will auch eine Polizei einführen. Es wird jeden zweiten Tag eine Sitzung geben und im Notfall wird es auch Sondersitzungen geben.

 

Auch hier schmeckt es gut – Mahlzeit I + II im Interview

 

Mahlzeit 1 (Anke)

 

Was kocht ihr allgemein so?

Pommes/Italienisch

Kocht ihr den ganzen Tag dasselbe?

Nein, Nachmittags immer was anderes (z.B. Pommes)

Wie viel Diro verdient ihr pro Tag so ungefähr?

Das wissen wir nicht genau

Welches Essen hat sich bisher am besten verkauft?

Das Chilli

Welches Essen fandet ihr bisher am besten?

Das Chilli

 

Mahlzeit 2 (Sabine und Sarah)

 

Was kocht ihr allgemein so?

Vegetarisch

Kocht ihr den ganzen Tag dasselbe?

Nein,Nachmittags was anderes

Wie viel Diro verdient ihr pro Tag so ungefähr?

Nach dem Mittagessen hatten wir 62Diro

Welches Essen hat sich bisher am besten verkauft?

Gemüse Döner

Welches Essen fandet ihr bisher am besten?

Gemüse Döner

 

 

Versteckte Kamera – Das TV zeigt geheime Aufnahmen

 

Alle waren Überrasch als sie die geheimen Aufnahmen im TV gesehen haben. Auf den Bildern waren Robin und Simone zu sehen.  Im Fernsehen habt ihr ja gesehen wie Robin einen Heiratsantrag an Simone gemacht hat jetzt heiraten sie wohl. Jedoch heiratete Simone nach unseren Informationen am Donnerstag Andrea. Wir sind verwirrt, ist unserer Lieblings Bachelor Robin immer noch Single? Auf Nachfrage wollt uns das TV keine Informationen zum Material geben. Auch Robin und Simone schweigen. Wir bleiben dran.

 

Die Pause ist zu lang – Ein Kommentar von Vincent

 

Findet ihr die Mittagspause auch viel zu lang? Allso wir von der Zeitung defenitiv. Das wird sich hoffentlich bald ändern. Die Zeitung findet sie zu lange weil wir nicht wissen was wir mit der ganzen Zeit machen sollen? Die Mittagspause sollte nur eine halbe Stunde gehen damit man nur Essen kann und dann gleich weiter Arbeiten. Wie findet ihr das?

 

Das Mensaessen – Eine kurze Bewertung

 

Das Essen ist echt lecker, es loht sich wirklich sich ein Ticket zu kaufen. Es kostet zwar 6 Diro aber du kannst dir so oft nachholen wie du willst, es ist für jeden was dabei, probiere es aus. Das einzige was ein bisschen dauern könnte ist das warten am Anfang aber das geht auch ganz flott.  Wir von der Zeitung mögen das Essen dort es ist es wirklich wert, also probiert es aus!

 

Hallo geht’s noch? – Das TV überfällt die Redaktion

 

Das TV ist echt unverschämt:

Das TV ist einfach zu uns in die Zeitung gekommen und war noch nicht mal vorbereitet. Dann haben sie uns bei unserer sehr sehr sehr sehr wichtigen Arbeit gestört und uns vorgeworfen das wir ihre Ideen nach machen was nicht stimmt. Und jetzt nerven sie uns ohne dass wir irgendwas gemacht haben. Also merkt euch RADIO UND TV VERASCHEN EUCH WIE SAU!!!